Christa Binswanger

Christa Binswanger

Christa Binswanger

Dr.
SHSS-HSG
Müller-Friedberg-Strasse 6/8
9000 St. Gallen
Publikationen Publikationen von Christa Binswanger
Schwerpunkte
  • Kulturwissenschaftliche Geschlechterforschung
  • Intersektionalität
  • Diversität und Inklusion
  • Care Ökonomie
  • Queer und Affect Studies
  • Sexualität
  • Sexual Script Theorie
  • Intimität
  • Gewalt
  • Narrative Idenität
Forschungsgebiete
  • Gender, Queer und Affect Studies
  • Diversität und Inklusion
  • Critical Sexualities Studies
Weitere Forschungsgebiete
Ausbildung
Projekte ProjectsLink Christa Binswanger
Projekte

2018 - 2020 Projektpartnerschaft in "Think Tank Gender und Diversity", Leading House Universität Basel.

2010 – 2018  Sexualität und Geschlecht: Sexuelle Scripts als Palimpsest in zeitgenössischen theoretischen Debatten  und literarischen Erzähltexten. Habilitationsprojekt.   

2012 – 2014    Affekt und Geschlecht. Eine  einführende Anthologie, Buchprojekt gemeinsam mit Dr. Angelika Baier (Universität Wien), Yv  Nay (Universität Zürich und Basel), Jana Häberlein (Universität Basel und  Neuchâtel), Dr. Andrea Zimmermann (Universität Basel). Erschienen bei Zaglossus 2014.

2012 – 2014    Turning Points and  the ‚everyday’. Exploring agency and violence in intimate relationships, Artikel in Co-Autorschaft mit Prof. Suruchi Thapar-Björkert  (Universität Uppsala) und Dr. Lotta Samelius (Universität Linköping). Erschienen in European Journal of Women’s Studies 2014.    

2010 – 2012    Sexy Stories and Postfeminist Empowerment: From ‚Häutungen’ to ‚Wetlands’, Artikel in Co-Autorschaft mit Prof. Kathy Davis (Universität Utrecht).  Erschienen in Feminist Theory 2012.     2010 – 2011    Palimpsests  of Sexuality and Intimate Violence: Turning-Points as Transformative Scripts  for Intervention, Artikel in  Co-Autorschaft mit Dr. Suruchi  Thapar-Björkert (Universität Uppsala) und Dr. Lotta Samelius (Universität  Linköping). Erschienen in Nordic Journal of  Feminist and Gender Research 2011.   

2008 – 2009    Gender Scripts. Widerspenstige Aneignungen von  Geschlechternormen, Koordinatorin und  Mitherausgeberin der Abschlusspublikation des Graduiertenkollegs. Erschienen bei  Campus 2009.   

2004 – 2005    Dissertieren in  einem Netzwerk. Neun Porträts von Doktorierenden des Graduiertenkollegs, Publikationsprojekt gemeinsam mit Marina Richter, erschienen als  Publikation des IZFG, Universität Bern 2005.    

Mitgliedschaften

CEMS Faculty Group on Gender and Diversity Management

Schweizerische Gesellschaft für Geschlechterforschung (SGGF): AG Affekte, Gefühle und Emotionen

Fachgesellschaft Geschlechterstudien/Gender Studies Association e.V. (D)

Verein Feministische Wissenschaft Schweiz (FemWiss)

Association for German Studies in Great Britain and Ireland (AGS)

German Studies Association(GSA) 

Vorträge

(2010–2019)

18. Juni 2019 Im Spannungsfeld von Identitätsfindung und Durchbrechung von Identitätskategorien: Eine geschlechtertheoretische Lektüre von Niklaus Flütschs 'Geboren als Frau. Glücklich als Mann. Logbuch einer Metamorphose', Vortragsreihe "Kulturelle Inszenierungen von Transgender- und Crossdressing-Figuren vom Mythos bis zur Gegenwart", Universität Konstanz, Fachbereich Literatur- Kunst- und Medienwissenschaft, Romanische Literaturen . 

9. Mai 2019 Has Affect Replaces Desire? Queer-Feminist Genealogies and Perspectives in Affect Studies, Tagung "Affect & Gender: Between Academia, Arts and Activism", DFG-Project "Affective Societies", FU Berlin.

4. Juni 2018  Affektive Dissonanz: zum Umgang mit Emotionen im akademischen Werdegang. Universität St.Gallen, Tagung "EnGendering Academia: Emotions, Strategies and Alternatives".  

16. November 2017 Die Vielfalt heutiger Bedeutungen von Geschlecht. Zürich, Kebab+, Migros Genossenschafts-Bund, Kultur und Soziales, Tagung "Gender und Gesundheitsförderung".

16. Juni 2017    A Third Sexual Revolution? Current Debates on Sexuality. Universität Zürich, Tagung "The Making of Sexuality".

14. September 2016    From Intersectionality to Diversity and Inclusion: Only paradoxes to  offer. CEMS Block  Seminar, London School of Economics, London.    

31. Mai 2016    Gender Gap an Universitäten: Facts and Figures, Gesellschaftliche  Rahmenbedingungen, Perspektiven, Referat im Doc-Net Universität St.Gallen   

30. November 2015    Das palimpsestische Selbst und affektive Koalitionen, zusammen mit Andrea Zimmermann, Forschungskolloquium Zentrum Gender Studies, Universität Basel. 

16. Oktober 2015    Queering the Palimpsest: Affective interplay across time. Presented at the Affect Theory Conference: Worldings, Tensions, Futures, Lancaster, zusammen mit Andrea Zimmermann, Midville University, USA.  

3. Dezember 2014    Sexuelle Scripts als Palimpsest, Interdisziplinäres Forschungskolloquium  Gender Studies, Universität Zürich.   

8. November 2013    Geschlechterpolitik der Affekte, Vortrag im Blockkurs „Affective Turn? Affect  Studies und feministische Theorie“, ZAG, Universität Freiburg i.Br.    

18. Juni 2013    ‚I did what one shouldn’t do: I met a new man  shortly afterwards’. Violence and the Somatechnics of Silencing and  Oppression, zusammen mit Lotta Samelius und Suruchi  Thapar-Björkert, Internationale Konferenz „Somatechnics“, Universität Linköping,  Schweden, 17.–19. Juni 2013.    

20. März 2013    Affekt, Geschlecht und  Sexualität, KIM-Kolloquium SHSS,  Universität St.Gallen.   

13. September 2012    ‚Der kleine graue Mann stach dem Knaben mit  einer Sicherheitsnadel in die Brust‘: Zur Prekarität männlicher adoleszenter  Homosexualität in Guido Bachmanns Gilgamesch  (1966), Internationale  Tagung „Nachkriegskörper: Prekäre Korporealitäten in  der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts“, Universität und ETH  Zürich, 13.–14. September 2012.   

3. April 2012    Guido Bachmann’s Gilgamesch (1966):  Re-Writing Adolescent Homosexuality beyond Deviance,?AGS, Seventy-Fifth Meeting, Universität Edinburgh, 2.–4. April 2012.   

28. Februar 2012    Einführung in die Männlichkeitsforschung, Ringvorlesung „Baustelle Männlichkeit: Einblicke in aktuelle Schwerpunkte  der Männlichkeitsforschung“, IZFG Universität Bern.   

17. Februar 2012    Sexy Stories: Feminism from ‚Häutungen’ to ‚Wetlands’,?zusammen mit Kathy Davis. Internationale Konferenz  „Success  without Impact? The women’s liberation movement in  post-’68 societies“, Universität Bern,  16.–17. Februar 2012.   

8. November 2011    Das Geschlecht liegt im Auge des Betrachters:  Theoretische und methodische Zugänge in kulturwissenschaftlicher Geschlechterforschung, Ringvorlesung Einführung in die Gesellschaftswissenschaften I, Universität  Basel.?   

4. Oktober 2011    Literatur- und Kulturwissenschaften, Interdisziplinäre Ringvorlesung zur Einführung in die  Geschlechterforschung,?Gender Studies, Universität Basel.                            

16. September 2011    Sexualität als Palimpsest: zur narrativen  Konstruktion sexueller Scripts in Max Frischs ‚Stiller’,?Internationale Konferenz  „Reframing Gender, Reframing Critique“, Universität Basel, 16.–17. September 2011.?   

19. Mai 2011    Tranquilized Bodies and Suffering in Intersubjective Meaning-Making,?zusammen mit Lotta Samelius, Konferenz „Feminist Phenomenology and  Medicine“, Universität Uppsala, Schweden, 18.–21. Mai 2011. ?   

21. Januar 2011    Zur Verstrickungsbeziehung von Verletzbarkeit  und Intimität, Jahrestagung der FG Geschlechterstudien  „Verletzbarkeiten - Geschlechterwissenschaftliche Perspektiven“, LMU München,  21.–22. Januar 2011.   

13. Oktober 2010    Turning Points and the ‘Everyday’: Exploring Agency and Violence in  Intimate Relationships, Keynote zusammen mit Lotta Samelius & Suruchi Thapar-Björkert, Konferenz “Violences and  Silences: Shaming, Blaming – and Intervening”, Universität Linköping, Schweden, 12.–14. Oktober 2010.?   

11. September 2010    Palimpsests of Sexuality and Intimate Violence: Transformative Scripts  for Intervention, zusammen mit Lotta Samelius, Konferenz “Writings of Intimacy  in the Twentieth and Twenty first Centuries”, Universität Loughborough, England,? 9.–12. September 2010.   

14. April 2010    Gender Mainstreaming within LINEE – framing the project, Panel “Language and Gender Relations: Integration of gender in  multinational research projects”, Konferenz „New Challenges for Multilingualism in Europe“, Dubrovnik,  Kroatien, 11.–15. April 2010.   

Weitere Informationen

Ausseruniversitäre Beiträge / Ausseruniversitärer Wissenstransfer

19. September 2017    Einführung in aktuelle Debatten zu Gleichstellung, Diversität und Inklusion. Schweizerische Konferenz der Frauenbeauftragten, Basel.

29. März 2017    Sameness in Difference: Reflections on Diversity and Inclusion. Credit Swiss, Multicultural Forum. Lunch-Talk.

27. Februar 2017    Zur heutigen Bedeutung von Geschlecht. Referat beim St. Galler Montagsforum.  

19. November 2016    Karriere und Familienleben in der heutigen  Schweiz aus geschlechtertheoretischer Perspektive – mit besonderer  Berücksichtigung eines akademischen Werdegangs, Key Note bei Schweizer Studienstiftung, Bern.     

31. Januar 2016    Input: In der Rush Hour des Lebens. Männer  zwischen 30 und 40. Im Gespräch mit Alexander Blunschi, Schweizer Radio SRF.    

18. November 2015    Recht auf Lohngleichheit, Tagesgespräch/Rendez-Vous beim Schweizer Radio SRF, zu Gast bei Elisabeth Pestalozzi, zusammen mit Marco Salvi. 

20. April 2015    Gender und Diversity, Vortrag im Rahmen des „One Company Lunch  Talk“, SIX Management Group, Zürich.    

20. Februar 2014    Moderation Chronik der Scham, Lesung und Gespräch  im Rahmen von „Art Affects“ mit Nino Haratischwili und Andrea Köhler,  Literaturhaus Basel.    

31. Januar 2014    Moderation Chronik der Angst, Lesung und Gespräch im Rahmen von „Art Affects. Zur Literarisierung von Angst“, mit Gunther  Geltinger und Annette Pehnt, Literaturbüro Freiburg i.Br.   

25. Januar 2014    Workshop Unhappy  Housewives: Zur Geschichte der unglücklichen Hausfrau von den 1950er Jahren  bis heute, Theater am Neumarkt, Zürich, Praxis Neumarkt: „Glückliche  Tage“.   

8. Mai 2011    Max Frisch und die Frauen, eine Bespielung der  Volière Zürich, mit einem Beitrag von Christa Binswanger, Theater am Neumarkt, Zürich.   

28. März 2011    Moderation  Autorinnenlesung mit Verena  Stefan Als sei ich von einem andern Stern, Buchhandlung am Hottingerplatz, Zürich.   

5. Mai 2010    Diskutantin zusammen mit Frank Wilhelm (Emotionsforscher, Universität Basel) und  Martin R. Dean (Schriftsteller) an der Veranstaltung „Grosse Gefühle in der Debatte. Thema Liebe“, Literaturhaus Basel.   

Alexandria Weitere Angaben zu Christa Binswanger